O ANALISTA QUE PREVIU OS MÍNIMOS DO BITCOIN DE 2018 DIZ QUE É PROVÁVEL QUE OUTRA QUEDA

  • O bitcoin sofreu uma forte queda desde os máximos de 19.500 dólares vistos na semana passada
  • Um analista historicamente exato diz que é provável que haja mais perdas para a moeda criptográfica
  • O analista compartilhou um gráfico mostrando que Bitcoin é provável no meio da negociação de um gato morto antes de mais perdas
  • Ele citou a forma Elliot Wave de análise técnica, que prevê que os mercados se movimentam em ondas previsíveis.

O BITCOIN PODE CAIR PARA 15.000 DÓLARES

O BitQT sofreu uma forte queda desde os máximos de 19.500 dólares vistos na semana passada. Mesmo após uma forte recuperação dos baixos, a principal moeda criptográfica negocia por $17.600, longe desses altos.

Os analistas estão misturados sobre o que esta correção significa para o mercado de touro Bitcoin: alguns pensam que a queda foi uma correção necessária antes de um movimento mais forte para cima. Outros pensam que a queda é o início de uma correção maior que provavelmente terminará na moeda caindo para a região técnica de $12.000-14.000.

Um analista historicamente exato está atualmente inclinado para esta última opção.

O comerciante compartilhou recentemente um gráfico mostrando que Bitcoin está provavelmente no meio da negociação em um salto de gato morto antes de maiores perdas. Esta próxima queda, sugere o analista, poderia trazer a moeda criptográfica em direção à região de 15.000 dólares.

O quadro abaixo foi compartilhado junto com esta afirmação. O gráfico mostra a recente ação de preços do Bitcoin, juntamente com a afirmação de que ele pode estar negociando em um padrão de Onda Elliot que pode levá-lo a US$ 15.000:

„você adora vê-lo, procurando outro pop mais alto em 18k antes de abrir alguns shorts. para mim isto é um claro abc up após um declínio de 5 ondas, e a complacência parece estar dando o pontapé inicial“.

O comerciante que compartilhou esta tabela é o mesmo que em meados de 2018 previu que a Bitcoin cairia tão baixo quanto $3.200. Ele provou ser quase exatamente correto quando a moeda caiu no fundo do poço nas trocas superiores a $3.150 apenas meses depois.

NÃO É O ÚNICO QUE PENSA ASSIM

Este analista está longe de ser o único que espera uma nova queda.

Bob Loukas, um analista do ciclo criptográfico, observou que a moeda criptográfica caiu regularmente 30% no último ciclo do mercado, antes de passar para novos patamares:

„A maioria tem uma memória curta. Lembre-se de que em janeiro de 2017, apenas tímido de #Bitcoin ATH’s, boom 34% de queda. Dois meses depois, um forte aumento, novos ATH’s, e um duplo boom de 34% de queda. Nunca uma rua de sentido único“.

A Bitcoin só caiu cerca de 15% de seus máximos. Uma correção completa de 30% significaria que ela cairia para a região de 14.000 dólares.

Windows 10 und CPU-Nutzung bei 100%iger Nutzung

Hallo an alle. Ich ging vor kurzem zu Windows 10 und bemerkte ein seltsames Verhalten des Task-Managers, auf der Registerkarte Leistung ist die CPU-Nutzung immer bei 100%. Aber wenn ich mir die Registerkarte Details ansehe, merke ich, dass die CPU-Auslastung fast Null ist, also komme ich zu dem Schluss, dass es sich um einen Fehler im Task-Manager handelt.

Tatsächlich bestätigt sogar der Process Explorer von Sysinternals, dass die hohe cpu auslastung im leerlauf normal ist. Es kann darauf ankommen, worauf? Und ist es möglich, es in irgendeiner Weise zu korrigieren? Es ist ein harmloser Käfer, aber lästig genug. Ich füge zwei Bilder bei, die die Anomalie zeigen. Die Screenshots sind in italienischer Sprache.

Ich hatte das gleiche Problem (etwas andere Hardware), aber ich habe es durch ein Update meines BIOS behoben. Du solltest es versuchen.

Versuchen Sie einen sauberen Boot und überprüfen Sie die Ergebnisse.

  • Bitte denken Sie daran, auf „Als Antwort markieren“ in dem Beitrag zu klicken, der Ihnen hilft, und auf „Als Antwort nicht markieren“ zu klicken, wenn ein markierter Beitrag Ihre Frage nicht wirklich beantwortet. Dies kann für andere Community-Mitglieder, die den Thread lesen, von Vorteil sein.
  • Um Ihr Problem zu diagnostizieren, müssen wir das Windows Performance Toolkit ausführen, dessen Anweisungen Sie in diesem Wiki finden.
  • Wenn du irgendwelche Fragen hast, kannst du gerne fragen.

Bitte führen Sie den Trace aus, wenn Sie das Problem haben.

Ich habe das gleiche Problem auch, Process Explorer und Process Hacker zeigen beide wenig CPU-Nutzung, aber der Task-Manager ist immer 100 % CPU-Nutzung und zeigt gleichzeitig, dass die CPU tatsächlich „untätig“ ist.

Mein Prozessor ist ein Intel Core I5 2500 zu….

Sie können es hier sehen:

http://answers.microsoft.com/pt-br/windows/forum/windows_10-hardware/bug-de-100-de-uso-do-cpu-no-gerenciador-de-tarefas/1789a020-f168-4add-b8b2-6aa0a633644b (portugiesisch, aber es gibt Bilder mit dem Fehler)

Um Ihr Problem zu diagnostizieren, müssen wir das Windows Performance Toolkit ausführen, dessen Anweisungen Sie in diesem Wiki finden.

Wenn du irgendwelche Fragen hast, kannst du gerne fragen.

 

Bitte führen Sie den Trace aus, wenn Sie das Problem haben.

Hier ist das Ergebnis von 60 Sekunden mit WPRUI.exe. Ich hoffe, es kann nützlich sein.

https://onedrive.live.com/redir?resid=DE30ED8B9B47DCFC!134&authkey=!AKAfLGc6oiqSeB8&ithint=file%2czip

Ich habe das gleiche Problem auch, Process Explorer und Process Hacker zeigen beide wenig CPU-Nutzung, aber der Task-Manager ist immer 100 % CPU-Nutzung und zeigt gleichzeitig, dass die CPU tatsächlich „untätig“ ist.

Mein Prozessor ist ein Intel Core I5 2500 zu….

Sie können es hier sehen:

http://answers.microsoft.com/pt-br/windows/forum/windows_10-hardware/bug-de-100-de-uso-do-cpu-no-gerenciador-de-tarefas/1789a020-f168-4add-b8b2-6aa0a633644b (portugiesisch, aber es gibt Bilder mit dem Fehler)

Hallo Nightwalker77, mein CPU ist ein Intel Core i5 2500K, der einen freigeschalteten Multiplikator hat, aber es ist der gleiche Prozessor wie Sie. Welches Mainboard hast du? Ich habe einen ASRock P67 Extreme4 Gen3.

Ich weiß nicht, wie sich der Name dieses Elements mit 99% Verwendung auf Englisch übersetzt, aber wenn es sich um einen „System Idle Process“ oder so etwas handelt, dann ist dieses Verhalten normal. Das ist der Prozess, der von einer CPU verwendet wird, die nichts zu tun hat, und der nur die Zeit im Ruhezustand meldet. Aus offensichtlichen Gründen ist diese Zeit nicht in der CPU-Auslastung enthalten, die an anderer Stelle gemeldet wurde.